Sonntag, 1. Januar 2012

Nun geht's schon los ...

... mit den guten Vorsätzen ... ;))
(aber ich habe ja auch soviel nachzuholen)

Wie Ihr vielleicht wisst [oder auch nicht], bin ich absoluter Fan von jeglicher Art von Kochsendungen.
Ehrlich gesagt - ich bin süchtig danach und probiere immer wieder die Rezepte aus!
Meine Küche gleicht mittlerweile einem perfekten Kochstudio und kein neues Gerät ist vor mir sicher ... ;)
Dieses Brot hat mich dermaßen angelacht, dass ich einfach nicht widerstehen konnte, es nachzubacken.
Aber seht selbst:
(probieren lassen kann ich es Euch ja leider nicht)

Brot mit Asiagokäse und Tomatenpesto mit Tomaten-Knoblauchbutter
Vorspeise aus "Das perfekte Dinner" [aus Texas mit Konny Reimann]
vom 27.12.2011

Brot mit Asiagokäse und Tomatenpesto:

3-4 Tassen Brotmehl (Type 1050)
25g Trockenhefe
1 ¼ TL Salz
1 Tasse Asiagokäse*, fein gerieben
0.5 Tasse Tomatenpesto
1 EL Basilikum getrocknet
1 ½ Tassen Wasser
350g kosten € 6,95 zuzügl. Porto

Tomaten-Knoblauchbutter:

3 Stk. Knoblauchzehen
250 g. Butter weich
1 Bd Petersilie
1 Spritzer Tabasco
1 TL Sojasoße
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf mittelscharf
1 Prise Pfeffer







Zubereitung:

Für das Brot alle Zutaten vermengen (nicht kneten). In einer Schüssel mit Klarsichtfolie abgedeckt 18 Stunden gehen lassen. Backblech mit Mehl bestäuben, Teig zur Kugel formen (nicht kneten), auf das Backblech geben und mit Klarsichtfolie abdecken. 15 Minuten ruhen lassen. Den Teig zu einem kleinen Rechteck formen und wie ein Briefumschlag falten: Einmal das obere Drittel auf die Mitte, das untere Drittel darüber, dasselbe rechts und links. Abdecken und weitere 2 Stunden gehen lassen. Eine halbe Stunde vor Ablauf der 2 Stunden eine gusseiserne Ofenform mit Deckel (alternativ eine Pyrexform mit Deckel) in den Ofen geben und den Ofen mit Form auf 260°C vorheizen. Dann den Teig in die Form geben, ca. 25 Minuten mit Deckel backen, Deckel abnehmen und nochmals 15 bis 20 Minuten backen, je nachdem, wie man die Kruste mag. WICHTIG! Dieser Teig wird NICHT geknetet! Er muss 18 Stunden gehen und in einer ofenfesten Form mit passendem Deckel gebacken werden!
Für die Tomaten-Knoblauchbutter den Knoblauch schälen und pressen. Alle Zutaten zur Butter geben und gut vermengen. Mit einem Spritzbeutel in kleine Schalen geben. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken ...
es lohnt sich wirklich!!!!
*mmmmmmmmmh - oberlecker*

Bis bald -
natürlich wie immer -
liebe und ganz besonders herzige Grüße

Eure

Kommentare:

  1. Liebe Angela, wie schön wieder von dir zu hören, und dann verzauberst du uns mit so einem tollen Rezept. Danke, muss ich unbedingt probieren.
    Ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Da würd ich zu gern mal naschen kommen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,

    Ich habe Deinen tollen Blog gerader erst entdeckt und mich gleich als Leser eingetragen.
    Ich wünsche Dir eine tolles, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2012 und freue mich von Dir zu lesen.

    Viele liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Angela,
    wie schön das dass Neue Jahr mit einem neunen Post von Dir beginnt. Es freut mich riesig das Du doch nicht aufgehört hast. Habe ja immer wieder mal bei Emma nachgehört, ob alles okay ist bei Dir!
    Nun wünsche ich mir einfach mal, das es öfter hier etwas zu lesen und zu schauen gibt!!
    Ganz liebe Neujahrsgrüße von
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angela, so schön mal wieder vön Dir zu hören.
    Ich wünsche Dir nur das Allerbeste für Deine Gesundheit - bleib guten Mutes!
    Es grüßt Dich aus Rheinhessen
    Birgit

    AntwortenLöschen