Dienstag, 4. Januar 2011

Es war einmal .... oder

Lalelu - nur der Mann im Mond schaut zu ... :)
[man kann allerdings auch sagen: Mut zur Hässlichkeit]
... und - " Tatatataaaaaa" - Post Nr. 100 !!!

 Als ich mich vor - geschätzten 100 Jahren - selbstständig machte,  und dadurch auch selbst und ständig arbeiten musste, zog ich schweren Herzens aus unserem gemeinsamen Schlafzimmer [und meinem geliebten Wasserbett] aus, weil mein Kerli während der Nacht stets ganze Wälder "zersägte" und ich meinen Schlaf ganz dringend brauchte, da ich mindestens [gefühlte] 22 Std. am Tag geschuftet habe !!!
 Ihr mögt es glauben oder nicht - aber ich war mächtig stolz auf mein kleines Schlafgemach.
 Aber es dauerte nicht lange, da wollte das *Engelchen* mal wieder eine ihrer so bekannten Veränderungen ...
 Okay, die Wand hinter dem Bett wurde gestrichen ...
 Teile des Mobilars bekamen auch einen kleinen Farbanstrich ['s war halt mal so modern]

 ... die ersten Shabby-Ideen wurden in die Tat umgesetzt ...
 ... und nach langem Betteln und immer wieder einkehrenden Diskussionen, bekam ich endlich mein Wandtattoo ...*freu*...
nun fehlte nur noch ein weißes Bett!!!
Kaufen??? .... Da kennt Ihr aber meinen Kerli schlecht ... :))
 Das alte wurde kurzerhand in alle Bestandteile zerlegt und ich sollte es dann streichen. METALL!!
Habt Ihr das schon mal gemacht?? Ich einmal, aber NIE wieder!! Also habe ich die Teile in mein Auto gestopft und zum Autolackierer gebracht, der dann
"MEIN" Bett für 'n Appel und 'n Ei mal eben so ganz fix lackiert hat !
 Inzwischen hat sich hier allerdings auch Einiges wieder verändert ....

aber das zeige ich Euch ein anderes Mal .... :)))

Ihr Lieben,

viele von Euch haben mich gefragt,
wie ich das mit den Bildern vom vergangenen post gemacht habe - ganz einfach -
Ihr müsst nur einen der folgenden Links anklicken,
und dann könnt Ihr Euch Eure eigene Zeitung etc. "drucken":






Viel Spaß dabei!!!

Sodele ... und ich werde mich jetzt mal um die Vernichtung unseres Baumes kümmern!

Einen ganz zauberhaften und mit vielen neuen und aufregenden Eindrücken versehenen Tag
wünscht Euch von ganzem Herzen -
und wie immer -
mit ganz lieben und herzigen Grüßen

Kommentare:

  1. Hallo Angela!
    Die Veränderung hat sich doch mal gelohnt! Sehr schön dein kleines Reich... ach darum beneide ich dich... denn mein Freund kann auch gut sägen... jedoch mit Oropax (für mich) und Nasenpflaster (für ihn) konnten wir es eindämpfen... nur wenn es wirklich ganz, ganz schlimm laut wird zieh ich auf die Couch! Aber selten! Jedoch wär ich um so ein tolles Bettchen in solchen Momenten sehr froh!
    Dann wünsch ich dir noch schöne Träume in deinem Reich!

    Gruß
    nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela!
    Vielen Dank für diese tolle Zeitreise!
    Ich finde es auch immer unglaublich, wie meine und später unsere Einrichtungsstile sich verändert haben...
    Und auf die Idee mit der Autolackiererei muß man erst mal kommen!
    Viel Spaß beim Abschmücken und anschließendem Dekorieren (du hast doch bestimmt schon wieder 1000 neue Ideen im Kopf - oder?!)...
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela- ich bin begeistert von Deinem schönen Blog!
    Der wird abgespeichert, damit ich immer wieder reinschauen kann!

    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  4. Das weiße Bett ist ganz toll! Da hat Kerli doch Gutes getan es zur Lackierei zu bringen.
    Aber sag mal, findest Du in "rot" tatsächlich zur Ruhe? Rot ordnet man Energie und manchmal auch Aggressivität zu.

    Liebe Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  5. Tatataah glückwunsch zum 100. Post (und zur Schnarch-freien-Nächten :))Das Wandtattoo ist spitze!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angela,
    ein Platz wo mann sich zurückziehen kann - ist ein seltener Luxus. Man rückt oft in der Familie oder in der Ehe eng zusammen. Ich finde es jedoch wichtig auch mal für sich alleine zu sein auch um kreativ zu werden oder sich zu erholen. Das ist einfach toll, dass Du den Mut dazu hattest diesem Bedürfnis zu folgen. Deine Schlafzimmer-Ideen hast Du fabelhaft umgesetzt! GVLG Alice

    AntwortenLöschen
  7. Hallo mein liebes Engelchen, erstmal ganz lieben Dank für den zauberhaften Kommentar mit den lieben Wünschen für das neue Jahr, darüber habe ich mich sehr gefreut!!
    Leider habe ich im Moment genausoviel Arbeit, wie vor Weihanchten und bin heute das erste Mal seit fast 8 Tagen hier bei Euch.
    Eigentlich wäre auch ein neuer Post angesagt, aber das dauert mir zu lange, sodass es bei Kommentaren bleibt!
    Schon die Veränderung deines Schlafgemachs mitzuerleben!! Ach dein Kerli, was der so alles zerlegt und in die Lackiererei bringt lach, aber ehrlich das Bett sieht ganz anders aus durch die Farbe, gefällt mir so sehr gut!! Ja und dein Wand-Tattoo ist genial, Du hast Dir einen wirklich zauberhaften Spruch ausgesucht.
    Den Luxus ein eigenes Reich für mich zu haben kann ich mir leider nicht erfüllen, darum beneide ich Dich sehr darum!!
    Also geniesse dein Traumzimmer und sei hanz herzlich gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Angela,
    ich fand es sehr interessant diese tolle Verwandlung deines Schlafzimmers mit zuerleben.
    Es gefällt mir sehr gut.Auch das weiße Bett ist sooo toll.Großes Lob an euren Autolackierer.
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön :o)
    Da hatte Dein Mann aber wirklich eine gute Idee, dass zum Lackierer zu bringen!
    Vielen Dank für die Links !!!

    AntwortenLöschen
  10. liebe angela,
    die rote wand und vorallem das tatoo sind einfach spitze! und die idee, das bett in die autolackiererei zu geben - dein mann ist klasse!
    "dein" zimmer sieht sehr sehr gemütlich aus!
    liebe grüße für eine schöne woche, elvi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Angela,

    Dein Zimmer bekommt immer mehr Persönlichkeit.
    Auf die Autolackiererei muss man erst einmal kommen!!!
    In dem Raum kann man sich nur wohl fühlen.

    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Hach ja, so ändert sich alles mal wieder! Das Schlafzimmer mit der roten Wand und dem Tattoo kenne ich übrigens noch von ZS! Ich wollte dieses Wandtattoo dann auch unbedingt haben... habe es mir nie angeschafft und meine Schlafzimmerwände sind eh immer noch weiß... vielleicht auch gut so. Ich strich ja gerade meinen roten Flur weiß...
    Viele liebe Grüße von Ann und dank für die Links!

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Angela,
    dein Gewächshaus....das weiße...das schöne...das supertolle...wo hast du das gekauft? So eins will ich schon lange haben...keins habe ich gefunden...auch nicht im www.
    Klasse Idee von deinem Kerli...das Bett in eine Autolackiererei zu geben. Auf die Idee wäre ich bestimmt nicht gekommen.
    Einen netten Abend wünsch ich dir...und vergiss mich nicht...so ein schööööönes Gewächshaus.
    Sue

    AntwortenLöschen
  14. Hej Angela,

    also das mit der Autolackierei ist ja wohl ein Ding... was für eine tolle Idee...

    Hihi. Ich bin immer wieder über die Veränderungen des Wohnstils erstaunt und genauso, wie Du schreibst. Du warst auch noch stolz auf Dein Reich... Ich denke, Du kannst jetzt stolz sein, oder? Aber was denkst Du in ein paar Jahren?

    Herrlich, wie sich alles verändert und vor allem sehr spannend! Vielen Dank für die "mutigen" Bilder.

    GGLG Katja

    AntwortenLöschen
  15. das ist so schön. ich will am liebsten sofort da einziehen. :)
    mein ankleidezimmer braucht auch dringend eine vernünftige deko lösung. vor lauter zimmer ist mein zimmer gar nicht dran gekommen.

    liebe grüße eli

    AntwortenLöschen
  16. Herzlihen Glückwunsch zum 100 ten, liebe Angela !!!

    Wow, das ist ja eine tolle Verwandlung. Dein Zimmer ist soooo schön geworden !!!
    Mein Mann sägt übrigens auch ganze Wälder ab, aber ich habe leider keinen Raum mehr zur Verfügung...schade ;o(

    Tolle Idee mit dem lackierten Bett. Ich habe ein ganz uraltes aber tolles ,leider kiefer klarlackiertes Bett aus dem schwedischen Möbelhaus. Das wünsche ich mir auch schon lange weiß....aber dann müsste vorher erst der Klarlack abgeschliffen werden usw..mault mein Mann...
    Deine Deko ist wunderschön. Bin gespannt, was du noch so verändert hast.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Angela,
    vielen Dank für dein Kommentar mit den lieben
    Wünschen für das neue Jahr-ich habe mich sehr darüber gefreut und ich habe gleich darüber nachgedacht:0)
    Ich wünsche Dir auch ein Frohes neues Jahr und hoffe,das es so verläuft,wie Du es dir wünscht!
    Dein neues Zimmer gefällt mir,es sieht richtig gemütlich aus!Das Wandtatoo ebenso ich finde,es passt richtig gut in dein Zimmer.
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Angela,
    erstmal möchte ich dir Danke sagen, für dein wunderschönes Gedicht!
    Wow und in deinem kleinen Reich hat sich ja mit der zeit auch so einiges verändert, richtig gemütlich hast du es dir gemacht, das weiße Bett ist noch das i-Tüpfelchen.
    Liebe Grüße schickt dir Karolina

    AntwortenLöschen
  19. Ooooh! Da ist - schrittweise - aber eine gewaltige veränderung vor sich gegangen! Woran man wieder mal erkennt, man muss nicht immer gleich alles wegwerfen bzw. austauschen, wenn man (bzw. frau) kreativ ist! Sieht toll aus! Ja, liebe Angela, und dann möchte ich dir auch noch herzlichen Dank für deine lieben Glückwünsche sagen! Ich wünsche dir und deinen Lieben ebenfalls das Allerallerbeste fürs Neue Jahr - und vor allem GESUNDHEIT!! Viele herzliche Grüße und auf bald, Traude

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Angela,

    wunderschön dein Schlafgemach! und welche Veränderung zum Ursprungszustand!

    Ich finde das Rot sehr schön - und das weiße Bett!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  21. Die Geschichte liest sich so schön, mehrmals musste ich lachen.

    Schön ist es geworden!

    Liebste Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Angela,
    sieht doch inzwischen wunderschön aus - und ein weißes Bett bekomme ich auch (vielleicht noch dieses Jahr - hoffentlich). Ganz besonders gut gefällt mir auch dein Kronleuchter - brauch auch unbedingt einen in weiß, doch ich müsste dann evtl. einen streichen - und der ist ja auch aus metall und hat auch noch ein schwarzes Kabel....
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  23. Ach, und ich hatte gedacht, die Zeitung hättest Du geschenkt bekommen - egal.
    Die Fotos von Deinem Reich gefallen mir alle sehr gut, also das Zimmer in jedem Stadion!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Angela,

    da hat dein Schlafzimmer ja schon eine Menge Veränderungen durch gemacht. Ich liebe Veränderungen!
    Schon lange beschäftige ich mich gedanklich mit dem Einbau eines begehbaren Kleiderschrankes bei uns im Schlafzimmer. So ganz sicher bin ich mir nicht wie alles mal werden soll, aber der Wunsch steht ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Wie sieht es mit deinem Weihnachtspäckchen aus? Ist es wieder aufgetaucht?

    Bei mir auf meinem Blog habe ich etwas für dich, magst du mal schauen?

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Angela.

    Als erstes vielen, vielen Dank für dein tolles Gedicht. Ich hab mich so gefreut, da ich es aber kaum mehr an den PC schaffe, kommt der Dank erst jetzt.

    Dein Schlafzimmer sieht ja so gemütlich aus und das Wandtatoo ist sooo toll. Metall beim Autolakierer malen zu lassen ist so eine coole Idee. :o)

    Alles Liebe.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Engelchen,
    finde dein neues Schlafzimmer sehr schön vor allem das superschöne Wandtatoo macht es ganz edel.Wo gibt es den solche Tatoo`s.In unserem Schlafzimmer fehlt seit der letzten renovierung ein Bild über`m Bett weil mein Männe und ich uns nicht einigen konnten.Dieses Tatoo würde super aussehen.Ferähtst du`s mir.Das Bettgestell zu einem Autolackierer zu bringen ist eine super Idee,unsere Tochter( 12) möchte seit neuesten ein weißes Bett.Liebe Grüße von einer deiner Anonymen leserin,Christine bei Nürnberg!!!

    AntwortenLöschen
  27. Liebes Engelchen,
    magst nicht vorbeikommen und unser Schlafzimmer schön zaubern.
    Unser Schlafzimmer wurde zum Projekt 2011 ernannt.
    Es ist alles zusammengewürfelt und nicht wirklich zum wohlfühlen. Dass soll sich dieses Jahr ändern.

    lieben gruß
    Maria

    AntwortenLöschen